Ausrottung von Polio

„Die Ausrottung von Polio in Indien war eine monumentale Aufgabe, die allen Ebenen der Regierung und den beteiligten Partnern enorme Anstrengungen abverlangte. Durch die Unterstützung von 100.000 Rotariern im ganzen Land konnten wir eine maximale Unterstützung erreichen – von Nationalen Impftagen bis zu Nachfassimpfungen“ 
— Deepak Kapur, Chair India PolioPlus Committee

Ausrottung von Polio

Von neu errungenen Meilensteinen bis zu umgehend gestoppten Krankheitsausbrüchen trug die Global Polio Eradication Initiative (GPEI) mit bei zu entscheidenden Errungenschaften im Kampf gegen die Krankheit. Rotary ist einer der führenden Partner der GPEI, gemeinsam mit der Weltgesundheitsorganisation, UNICEF, den US Gesundheitsbehörden CDC und der Bill & Melinda Gates Foundation.

Außer Kindern persönlich die zwei so wichtigen Tropfen des Impfstoffs zu verabreichen, unterstützten Rotarier medizinische Einsatzkräfte dabei, kommunale Führungspersönlichkeiten und Eltern aufzuklären und Vorbehalte gegen die Polio-Impfung aus dem Weg zu räumen. Unser Vorsprechen vor Regierungen und Wirtschaftsführern und die großzügigen Spenden der Rotarier trugen einen großen Teil zumPolio Endgame Plan bei, die Krankheit bis 2018 offiziell als ausgerottet zu erklären.

Wir stehen kurz davor, Geschichte zu schreiben

Dank Ihrer Spenden stehen wir kurz davor, die Welt für immer von der Kinderlähmung zu befreien. Mehr

Südostasien frei von Polio

Die von der WHO festgelegte, 11 Länder umfassende Region Südostasien wurde im März für poliofrei erklärt. Die Region, in der 25% der Weltbevölkerung lebt, schließt Indien mit ein, das noch vor fünf Jahren beinahe die Hälfte aller Polio-Fälle weltweit zählte.

Nigeria kurz vor der Ausrottung von Polio

Dank des unermüdlichen Einsatzes von Rotary und den Partnern der GPEI konnte die Zahl der Polio-Fälle in Nigeria zum Juli im Vergleich zum Vorjahr um beinahe 90% gesenkt werden. Das Nigeria PolioPlus Committee unterstützte Gesundheitskampagnen, die kostenlose Untersuchungen, Impfungen gegen Polio und andere Krankheiten sowie Medikamente anboten.

Reaktion auf Ausbrüche

Im Mai erklärte die Weltgesundheitsorganisation die Verbreitung des wilden Poliovirus zur gesundheitlichen Notlage von internationaler Tragweite. Um Ausbrüche am Horn von Afrika und im Nahen Osten zu stoppen, machte Rotary öffentlich auf das Problem aufmerksam und vergab Nothilfemittel an die WHO, u.a. 500.000 USD für Somalia und 500.000 USD für den Nahen Osten zur Deckung operativer Kosten.

Vertrauen schaffen trotz widriger Umstände

Trotz der Einschüchterungsversuche militanter Gruppen richteten Rotarier in Pakistan acht Polio Resource Centers ein, um Vertrauen in Gemeinwesen zu schaffen, die besonders von Polio bedroht sind. Die Center und einzelne Rotary Clubs bieten eine Reihe kostenloser medizinischer Dienste an und setzen sich ein für Impfungen in Schulen.

Nur noch drei Länder sind polio-endemisch

Die Anzahl neuer Polio-Fälle fiel seit Beginn der Global Polio Eradication Initiative um 99% auf nur noch knapp über 400 Fälle 2013. 1988 waren es noch 350.000 Fälle.

Mit wem wir zusammenarbeiten

Rotary arbeitet mit lokalen und internationalen Organisationen und Bildungseinrichtungen zusammen, um weltweit zu helfen.

Mehr

Fürsprache für die Ausrottung

Durch die Fürsprache von Rotariern konnten wir Regierungen, Nichtregierungsorganisationen und Unternehmen für unsere Sache gewinnen.

Mehr

Finanzierung der Ausrottung

Mit der Kampagne Make History Today versuchen Rotary und die Bill & Melinda Gates Foundation so viele Mittel wie möglich für den Kampf gegen Polio zu sammeln.

Mehr